Qobuz auf internationalem Kurs: Neues Bündnis mit Québecor

Qobuz
Verfasst von Qobuz

Qobuz, der französische Streaming- und Downloadservice für Musik in Hi-Res-Qualität, stärkt seine Position als internationaler Akteur in der Musikindustrie durch die Besiegelung einer finanziellen und industriellen Partnerschaft mit Québecor, Kanadas führendem Unternehmen in den Bereichen Telekommunikation, Unterhaltung, Informationsmedien und Kultur. Dieses Bündnis führte zur Gründung von QUB musique, einer Streaming-Plattform, die vor kurzem in Quebec von Numéric Inc., Québecors Tochterfirma, ins Leben gerufen wurde. Qobuz bestärkt damit seine Ambitionen für die internationale Entwicklung innovativer Musikdienste und öffnet die Tür für neue Abkommen mit Medien- und Telekommunikationsunternehmen.

Neue Entwicklungsperspektiven für Qobuz

Die am 4. Mai von Québecor in Quebec ins Leben gerufene Musikplattform QUB ist das Ergebnis einer strategischen und finanziellen Partnerschaft mit Qobuz. Sie knüpft an eine 16,66%ige Beteiligung an Qobuz durch die kanadische Gruppe im September 2019 in Höhe von 10 Millionen Euro an. Mit seiner Erfahrung in den Bereichen des Musikstreaming und -downloads in hoher Soundqualität nahm Qobuz an der Entwicklung von QUB musique teil, indem es Zugang zu musikalischen Inhalten sowie sein technologisches und redaktionelles Fachwissen zur Verfügung stellte. Angetrieben von dem Wunsch, den kulturellen und künstlerischen Reichtum Quebecs zu präsentieren, haben die Teams von Québecor ihrerseits Apps entwickelt und die Inhalte der Plattform ausgewählt, die bereits mehr als 50 Millionen Titel und tausend Playlists anbietet.

Durch dieses Bündnis stärkt Qobuz seine Position als internationaler Akteur in der Musikindustrie, insbesondere in Nordamerika und Kanada. Die Plattform ist derzeit in 11 europäischen Ländern verfügbar und wurde im Februar 2019 zudem in den Vereinigten Staaten eingeführt. Um den bisherigen Aufstieg fortzusetzen, möchte Qobuz seine internationale Entwicklung durch neue Partnerschaften mit globalen Akteuren in der Medien- und Telekommunikationswelt vorantreiben.

Qobuz setzt sich für die Förderung lokaler Kultur ein

Für Qobuz ist die Lancierung von QUB musique eine Gelegenheit, sein Engagement für die Förderung des künstlerischen Schaffens und der ebenso internationalen wie lokalen Musikkultur zu bekräftigen. Der 2007 gegründete französische Streaming- und Downloadservice für Musik in hoher Qualität bietet Musikliebhabern und Audiophilen, die hohe Ansprüche an die Klangqualität sowie an die Vielfalt und den Reichtum des Musikprogramms haben, eine wahre Alternative. Als echtes Kulturmedium bietet Qobuz auch exklusive, von Experten verfasste redaktionelle Inhalte, hauptsächlich in Form von Biografien und exklusiven thematischen Dossiers. Die Plattform vereint aktuell mehr als 50 Millionen Titel, darunter mehr als zwei Millionen in Hi-Res Qualität, Zehntausende digitale Booklets und mehr als 15.000 Playlists. 

Als engagiertes und verantwortungsbewusstes Unternehmen setzt Qobuz sich auch für eine faire Entschädigung der Künstler und der Rechteinhaber ein. Während des Corona-Lockdown zeigte sich dieses Engagement etwa durch eine Weitergabe aller Einnahmen, die durch den ersten Monat eines neuen Streaming-Abonnements erzielt wurden, an die Rechteinhaber.

„Wir haben uns einer langfristigen Anlagestrategie verpflichtet. Wir sind auf der Suche nach neuen Partnerschaften mit ausländischen Medien und Betreibern, die unsere Werte und Überzeugungen in Bezug auf Musikverbreitung teilen. Wir arbeiten mit diesen Unternehmen, aber auch mit Künstlern und Labels zusammen, um die Qualität zu fördern und die musikalische Vielfalt zu unterstützen. Der Erfolg des Projekts QUB musique bringt uns somit auf einen neuen und sehr vielversprechenden Entwicklungsweg“, unterstreicht Denis Thébaud, CEO von Qobuz.

„Der Launch von QUB musique ist Höhepunkt der fast einjährigen Arbeit zwischen unseren Teams und denen von Qobuz. Wir sind stolz, dieses einzigartige „musikalische Gefährt“ mit gebaut zu haben. Die Idee besteht darin, unsere lokale Musik, unsere Künstler und unsere Rechteinhaber zu präsentieren, damit sie von einer privilegierten Bühne und einer besseren Vergütung profitieren können. Die Ankunft eines solchen Dienstes in unserem kulturellen Ökosystem ist eine starke Botschaft an die Künstler, die Musikindustrie und die breite Öffentlichkeit. Sie wird es uns ermöglichen, das Profil unserer kulturellen Besonderheit zu schärfen“, sagt Pierre Karl Péladeau, Präsident und Direktionsleiter von Québecor. Factsheet Wirtschaft:

Leave a Comment