15. Record Store Day: Qobuz startet exklusive Kooperation mit Plattenläden

qobuz
Verfasst von Qobuz
  • Qobuz startet anlässlich des 15. Record Store Days internationale Kooperationen mit lokalen Record Stores
  • In Deutschland sind die Plattenläden GrooveAmt Records, Hot Shot Records und Ju-Ju Trumpet dabei
  • High Quality Musikplattform Qobuz plant durch die Zusammenarbeit eine Brücke zwischen digitalem und physischem Musikerleben zu schlagen

Am 23. April findet der 15. internationale Record Store Day (RSD) statt. Seit seiner Einführung planen Künstler*innen, Labels und Plattenläden rund um den Globus exklusive Aktionen und Releases, um den wohl charmantesten Tonträger der Musikgeschichte zu ehren. Qobuz (www.qobuz.com), eine High Quality Musikstreaming- und Download-Plattform, nimmt das 15. Jubiläum zum Anlass und kooperiert erstmals mit ausgewählten Plattenläden auf internationaler Ebene, um die Verbindung zwischen lokalen Record Stores und digitalem Musikstreaming nachhaltig zu stärken. 

Plattenläden kreieren individuelle Playlists mit auserlesenen Songs auf Qobuz

Das Herzstück der Zusammenarbeit bilden individuelle Playlists mit bis zu 30 Songs, die von den teilnehmenden Record Stores selbst kreiert werden und das Ziel verfolgen, den jeweils einzigartigen Charme und Charakter des Plattenladens für digitale Hörer*innen auf Qobuz erlebbar zu machen. Abgerundet werden die Playlists durch Anekdoten und Bildmaterial der jeweiligen Plattenläden. Begleitend dazu werden die kooperierenden Record Stores in einer Reihe von Beiträgen in dem Qobuz-Magazin vorgestellt. Sowohl die Playlists als auch die Beiträge werden dort in der Woche des Record Store Days nacheinander erscheinen. 

Die Musikstreaming- und Download-Plattform Qobuz, die als einer der ersten Anbieter bereits seit 2008 Musik in hochauflösender Qualität anbietet, möchte so gemeinsam mit den teilnehmenden Stores eine Brücke zwischen dem digitalen und lokalen Musikerleben schlagen und Hörer*innen auf diese Weise die sich ergänzenden Vorzüge beider Anbieter nachhaltig näher bringen.

Michael Grüßing, Inhaber des Hamburger Plattenladens Ju-Ju Trumpet

Kooperation startet in Deutschland, Frankreich, England und den USA 

Genau wie der Record Store Day selbst, beschränkt sich die Kooperation von Qobuz nicht nur auf den deutschen Markt, sondern wird zum Auftakt auch in Frankreich, England und den USA an den Start gehen. Das Unternehmen möchte dadurch auch die Beziehung zwischen digitalen und lokalen Anbietern stärken und die Kooperation in Zukunft auf weitere Märkte ausdehnen.

Zum Auftakt werden folgende Record Stores aus Deutschland teilnehmen:

PlattenladenStadtPlaylist
GrooveAmt RecordsDresden
Hot Shot RecordsBremen
https://open.qobuz.com/playlist/9163839
Ju-Ju TrumpetHamburg
https://play.qobuz.com/playlist/9163516

„Die meisten Menschen, die regelmäßig in Plattenläden gehen, streamen auch Musik. Beides ist kein Widerspruch. Uns ist wichtig, das Bewusstsein dafür zu stärken, dass es 2022 nicht darum geht, sich zwischen einem lokalen Plattenladen und uns, einem digitalen Musikstreaming-Dienst, zu entscheiden. So tragen wir alle unseren individuellen Teil zur Musikkultur bei. Während unser Musikangebot auf Qobuz sofort und jederzeit abrufbar ist, hat so ein Record Store eben seinen ganz eigenen Charme. Zudem werden in einem traditionellen Plattenladen ganz andere Bedürfnisse gestillt: Wo sonst riecht man den einzigartigen Duft von Vinyl?”, so Marc Zisman, Head of Music von Qobuz.

Leave a Comment